Sie sind hier: Wettkämpfe & Erfolge > JWM 2016 in Seoul > 
DeutschEnglishFrancais
17.11.2018 : 4:13 : +0100

Jugendweltmeisterschaften - Schmid überrascht

In drei Kategorien vertraten die Mädels des SSV Ulm 1846 bei den Aerobic-Weltmeisterschaften in Korea die deutschen Farben. Am Dienstag 14.06 wurden in Incheon (KOR) die Qualifikationswettkämpfe der Junioren ausgetragen.

Als eine der jüngsten Teilnehmerinnen weltweit sorgte die 12 Jährige Magdalena Schmid mit 18,150 Punkten für eine Überraschung mit Platz 23 bei 40 Starterinnen aus 35 Ländern.Bei ihren ersten Weltmeisterschaften war sie als hoffnungsvolles Nachwuchstalent vorwiegend angereist, um erste Wettkampferfahrungen zu sammeln. "Wir sind eigentlich ohne eine Zielplatzierung mit Magdalena nach Korea geflogen. Dass sie als unsere Jüngste vor diesem weltweiten Publikum so nervenstark geblieben ist, macht die Freude um ihren 23. Platz natürlich umso größer", resümiert Cheftrainerin Anke Beranek stolz. Ihre Nationalmannschaftskollegin Ewa Maria Zorn,14 Jahre aus Berlin, konnte sie zum ersten Mal  hinter sich lassen(Platz 28).

Das Ulmer Trio mit Nadja Mack, Danica Weig und Maya Schwally zeigte sich genauso wettkampfsicher. Für ihre fehlerfreie Übung bekamen sie eine Punktzahl von 18,050 Punkten und wurden mit Platz 17 belohnt. "Das war die beste Übung der Saison - besser gehts nicht", beschreibt Ulmer Athletiktrainer Klaus Häberle die Leistung seiner Sprösslinge. Damit landeten die Drei unter den Top 20 Trios weltweit und zeigten bei der Jugend als einzigste Starter einen Salto vorwärts, den die Kampfrichter in der Choreographie belohnten.

Im Gruppenwettkampf standen die fünf Ulmerinnen einem Weltklasseniveau gegenüber:"Unser Ziel war ein Platz unter den besten zehn Gruppen. Ohne Patzer hätten wir lediglich einen weiteren Rang gutmachen können. Daher sind wir sehr zufrieden mit dem 13. Platz unserer Gruppe, mehr war einfach nicht möglich", beschreibt Beranek das Starterfeld.  Aufgrund eines kleinen Fehlers wurde Lina Schmid, Celina Glöckle, Simone Eberhardt,Emma STurm und Maya Schally nicht der gesamte Schwierigkeitswert anerkannt. Abgesehen davon konnten die Mädels aber ihre volle Leistung abrufen und eine schöne Übung präsentieren.

Weiter zur Öffnet internen Link im aktuellen FensterBildergalerie.

Magdalena Schmid
Trio Maya Schwally, Nadja Mack, Danica Weig
Gruppe Emma,Maya, Celina, Lina, Simone

Das Programm der Jugendweltmeisterschaft (JWM)

  • Donnerstag, 9.6.2016: Abflug von Frankfurt nach Incheon
  • Freitag, 10.6.2016:  Ankunft in Incheon
  • Samstag, 11.6.2016 : Incheon und Akkreditierung
  • Sonntag, 12.6.2016: Podiumstraining
  • Montag, 13.6.2016: Qualifikation Tag 1
  • Dienstag: 14.6.2016: Qaulifikation Tag 2
  • Mittwoch, 15.6.2016: Finale der besten Acht
  • Donnerstag, 16.6.2016: Sightseeing Seoul
  • Freitag, 17.6.2016: Rückflug

Letzer Test vor der JWM in Ingelheim

Bei den Rheinland-Pfälzischen Meisterschaften am 28/29. Mai 2016 zeigten sich die JWM Kandidatinnen in Topform Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr

Unsere JWM Starter

Einzel AG1:

Magdalena Schmid

Gruppe AG2:

Emma Sturm, Lina Schmid, Celina Glöckle, Simone Eberhardt, Maya Schwally

Trio AG2:

Maya Schwally, Nadja Mack, Danica Weig

Magdalena Schmid
Gruppe AG2
Trio AG2

Acht Athleten des SSV für die JWM qualifiziert

Zwei JWM Qualifikationen haben die acht Athletinnen hinter sich: imÖffnet internen Link im aktuellen Fenster Januar in Halle und im Februar beim Eisenbergpokal.